Recent Posts

Kontakt

Rufen Sie uns an
+49 89 4161524-10
Schreiben Sie uns
kontakt@visioneleven.com
Wir beantworten
Ihre Fragen
Frage stellen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Interview – Wenjun

Wenjun ist seit Anfang 2020 als Senior Consultant im Bereich Salesforce bei der Vision11 tätig. In welcher Beziehung er vor seinem Wechsel zum Unternehmen stand und wie er seinen jetzigen Arbeitgeber einem guten Freund beschreiben würde, verrät er ausführlich im folgenden Interview.

Hallo Wenjun, seit wann arbeitest du bei der Vision11 und welche Position besetzt du?

 

Ich bin seit März 2020 bei der Vision11 an Bord – also auch noch gar nicht so lange. Als Senior Consultant bin ich hauptsächlich im Salesforce Umfeld tätig. Dabei würde ich meine Position als sogenannte Plug & Play Rolle bezeichnen. Anfangs habe ich beispielsweise interne Schulungen aufbereitet. Mittlerweile bin ich in Projekten für einen renommierten Kunden im Automotive Bereich tätig.

 

Welche Projekte setzt dein Team derzeit um?

 

Momentan bin ich fast vollständig mit einem Projekt im Automotive Bereich beschäftigt. Es handelt sich hierbei um eine komplette Salesforce Einführung und der damit einhergehend Ablösung des alten Systems. Speziell arbeiten mein Team und ich aber an dem Management der Kampagne, das heißt wir beschäftigen uns mit den Bedürfnissen des Kunden sowie dem B2B und B2C Bereich.

 

Wie empfindest du die Teamarbeit bei der Vision11?

 

Wir arbeiten im Projekt weitestgehend teamübergreifend, was ich als sehr angenehm empfinde. Obwohl ich im Team CRM & Analytics tätig bin, arbeite ich auch oft mit Kollegen aus dem Team Customer Centricity und Dialogue zusammen – dabei steht die Teamordnung weder dem Gemeinschaftsgefühl noch der Kommunikation im Weg. Durch den direkten sowie transparenten Dialog zwischen den Teams wird die Kommunikationsschleife deutlich reduziert. Für mich persönlich stellt das ein großes Plus der Firma dar.

 

Wie konntest du dich weiter entwickeln, seitdem du bei der Vision11 bist?

 

Da sich Salesforce ständig weiterentwickelt, muss ich als Consultant auch am Ball bleiben, um meinen Wissenstand up to date zu halten. Seitdem ich bei der Vision11 bin, durfte ich zu den jährlichen Salesforce Releases Blogartikel veröffentlichen, was natürlich voraussetzt, dass ich mich intensiv mit der Materie auseinandersetze. Dadurch hatte ich die Möglichkeit, die Firma sowie mich selbst voran zu treiben. Zusätzlich kann ich mein neuerlangtes Wissen aus den Schulungen in den Projekten in die Tat umsetzen. Interne Weiterbildungsmöglichkeiten sind immer sehr willkommen und für meine Rolle elementar wichtig.

 

Weshalb hast du dich im März 2020 für die Vision11 entschieden?

 

Mein erster Kontakt zur Vision11 entstand bereits im Sommer 2019, als ich noch für meinen vorherigen Arbeitgeber tätig war. Wir hatten zusammen an einem Projekt für einen renommierten Autokonzern gearbeitet. Hier hatte ich die Chance ein paar meiner jetzigen Arbeitskollegen kennenzulernen. Allerdings ist mein letztendlicher Wechsel zur Vision11 nicht durch die gemeinsame Projektarbeit zustande gekommen, sondern durch einen Zufall. Im November habe ich eine Nachricht von einem Headhunter über XING erhalten. Da ich aber zu diesem Zeitpunkt mit einem der Geschäftsführer von Vision11, im Projekt zusammengearbeitet hatte, habe ich die Anfrage abgelehnt, um die Partnerschaft zwischen der Vision11 und meinem damaligen Arbeitgeber nicht zu gefährden. Nicht mal 2 Stunden später habe ich dann eine Nachricht von Gabriella, der Recruiting Managerin der Vision11, über XING erhalten. Ich dachte mir 2 Anfragen innerhalb eines Tages von derselben Firma das muss Schicksal sein. Deshalb habe ich mich etwas mit Gabriella über die Situation der Vision11 in Bezug auf Salesforce unterhalten, jedoch auch ihr nochmal meine Situation geschildert. Nach vielen internen Gesprächen, auch zusammen mit Stefan, habe ich mich schlussendlich doch für die Vision11 entschieden. Ausschlaggebend war damals, dass die Vision11 im Gegensatz zu meinem ehemaligen Arbeitgeber, sehr transparent auftritt und jeder jeden im Unternehmen kennt. Bei meiner früheren Firma hatte ich mich gefühlt wie ein kleines Zahnrad in einer großen Maschine, das nur arbeitet, ohne eigenständig denken zu können. Auch das moderne technische Equipment, welches die Vision11 bietet, war ein deutlicher Fortschritt. Außerdem hat sich die Vision11 für mich angefühlt wie ein freies Land, sodass ich guten Gewissens mit einer Vision zur Vision11 gewechselt bin.

 

Wie findest du die Team Events bei der Vision11?

 

Also Punkt Nummer 1 hierzu: Nicht nur ich, sondern auch meine Frau ist begeistert von der Organisation der Teamevents. Wegen Corona fand dieses Jahr die Team-Wiesn sowie auch die Weihnachtsfeier virtuell statt. Alle Mitarbeiter haben Pakete nach Hause geschickt bekommen, um das dazugehörige Feeling auch zu Hause aufleben lassen zu können. So hat man das Gefühl, Teil von etwas großem Ganzen zu sein. Im Gedächtnis ist mir auch die ein oder andere lustige Team Challenge geblieben. Beispielsweise gab es ein bayerisches Quiz bei welchem ich zwar Letzter geworden bin, es aber trotzdem viel Spaß gemacht hatte.

 

Wie gefällt dir die Arbeitsumgebung bei der Vision11?

 

Mir gefällt die Umgebung sehr gut. Vor allem die verschiedenen Standorte mit München, Augsburg, Köln und Berlin sehe ich als Vorteil für uns Mitarbeiter an. Diese Flexibilität spiegelt sich dann natürlich auch im Homeoffice wider. Die Firma hat jeden Mitarbeiter entsprechend nach seinen Bedürfnissen für den Arbeitsplatz zu Hause ausgestattet. Da kann man sich wirklich glücklich schätzen, denn das kann nicht als selbstverständlich angesehen werden.

 

Was unterscheidet Vision11 von anderen Arbeitnehmern?

 

Da muss man für mich die Transparenz bezüglich Entscheidungen und die Kommunikation wirklich hervorheben, denn das war ich vorher nicht gewohnt. Ich kenne Firmen da spielt die Hierarchie eine große Rolle. Die flachen Hierarchien bei der Vision aber bieten einem die Möglichkeit zu jeder Zeit mit verschiedenen Kollegen direkt in Kontakt zu treten. Außerdem wird einem das Gefühl vermittelt, dass jeder Mitarbeiter wichtig ist für diese Firma.

 

Wie würdest du einem guten Freund die Vision11 beschreiben?

 

Ich würde sagen, dass die Vision11 ein wachsendes Unternehmen ist, mit unterschiedlichsten Charakteren, die alle auf hohem Niveau arbeiten. Das zeichnet die Firma aus. Wir suchen nach dem Fortschritt und sind zielorientiert.

 

Vielen Dank Wenjun, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast!