Recent Posts

Kontakt

Rufen Sie uns an
+49 89 4161524-10
Schreiben Sie uns
kontakt@visioneleven.com
Wir beantworten
Ihre Fragen
Frage stellen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Software Testing

Die stetig steigende Komplexität von Software erfordert wachsende Investitionen in qualitätssichernde Maßnahmen. Denn nur so lassen sich die Zuverlässigkeit eines digitalen Produkts und das Vertrauen der Kunden in eine Anwendung sicherstellen. Im Zuge dieser Entwicklung hat sich das Testen von Software zu einem hochspezialisierten und eigenständigen Themengebiet entwickelt.

Im Rahmen des Qualitätsmanagements stellt Software Testing einen essentiellen (und wohl auch den bekanntesten) Bestandteil dar. Es zielt darauf ab, technische und funktionale Unzulänglichkeiten aufzudecken und diese sowohl den Entwickler:innen als auch den Anfordernden sichtbar zu machen. Gleichzeitig können auch Benutzerfreundlichkeit, Leistung, Sicherheit, Kompatibilität und weitere KPIs bewertet werden. Darüber hinaus deckt das ausführliche Testen einer Software Anforderungslücken und Fehler in der Spezifikation auf.

Der frühzeitige und zielgerichtete Einsatz von Software-Tests verhindert die Entstehung komplexer Fehler bis ins Endprodukt hinein. So sorgt das Testing nicht nur für eine Steigerung der Kundenzufriedenheit: Es führt auch zu einer deutlichen Reduzierung von Folgekosten – etwa für nachbessernde Entwicklungsleistungen oder die erneute Durchführung umfangreicher Tests.

Software-Testing: Je früher, desto effizienter

Dabei lassen sich Software-Tests in sämtlichen Entwicklungsmodellen realisieren. Am effizientesten sind sie im frühen Projektverlauf. Dabei werden sie im Rahmen eines maßgeschneiderten Testkonzepts eingesteuert und gemeinsam mit den Entwickler:innen oder durch diese selbst durchgeführt. So können elementare Fehler im Quellcode schon frühzeitig aufgedeckt und behoben werden.

Darauf aufbauend bieten sich Tests auch in jeder weiteren Phase des Entwicklungszyklus an. Vom Integrationstest zur Prüfung des Zusammenspiels unterschiedlicher Systeme über System- und Abnahmetests

zur detaillierten Überprüfung der Umsetzung von Akzeptanzkriterien bis hin zu Go-Live Tests auf der finalen Kundenumgebung: Um Software-Qualität nachhaltig sicherzustellen, sind eine Vielzahl unterschiedlicher Testformen verfügbar.

Bei alldem zeigt sich der Wert erfahrener Softwaretester:innen vor allem durch eine schnelle Einarbeitung in die zu testende Software, ein hohes Maß an Genauigkeit und den Blick über den Tellerrand hinaus. Gerade letzterer kann wertvolle zusätzliche Insights für die Optimierung der Customer Experience liefern.

Unser Testing-Portfolio auf einen Blick.

 Quelle: Vision11.

Mehrwert: Maßgeschneiderte und wirtschaftliche Lösungen

Software-Tests bilden den Grundstein der qualitätssichernden Maßnahmen und sind zu jeder Zeit in ein Projekt implementierbar. Den höchsten Effizienzgrad entfalten sie jedoch bei einer frühzeitigen Nutzung bzw. schon während der Vorbereitung im Rahmen der Projektplanung.

Vision11 unterstützt Sie mit maßgeschneiderten Lösungen für Ihre spezifischen Testing-Anforderungen. Von der Beratung hinsichtlich geeigneter Testlösungen bis hin zur Übernahme der Testverantwortung durch erfahrene und zertifizierte Tester:innen bieten wir Ihnen ein breites Leistungsspektrum zur Sicherstellung Ihrer Software-Qualität. Und dank unserer Erfahrung aus zahlreichen Software-Projekten sorgen wir dafür, dass Sie Ihre individuellen Testmaßnahmen schnell und kostengünstig einführen können.

Unsere Referenzen

Ihr Ansprechpartner

Daniel Loderer

Daniel Loderer

+49 151 6294 5816

Insights aus dem Blog

Software-Qualitätssicherung: Mehr als nur Testen

Oftmals wird im Softwarebereich das Software Testing als Pendant zur Qualitätssicherung gesehen. Dabei ist Software-Qualitätssicherung weit mehr als stumpfes Testen. Sie startet bereits vor Beginn des Projektes und erstreckt sich bis über den Abschluss hinaus. Integrieren Unternehmen Testing-Teams frühzeitig in ihre Projekte, können sie erhebliche Kosten im weiteren Prozess vermeiden.

Projektmanagement: Ist das klassische Wasserfallmodell tot?

Spätestens seit der Einführung des agilen Manifests in 2001 ist agiles Projektmanagement in aller Munde. Heute werden die entsprechenden Frameworks branchenübergreifend eingesetzt, nicht nur im Bereich der Softwareentwicklung. Hat Agilität das klassische Wasserfallmodell also abgelöst? Und welche Effekte ergeben sich dadurch für die Qualitätssicherung einer Software und das Testmanagement?

Digitales Qualitätsmanagement: Beispiel Connected Car

Auch wenn sich viele externe Faktoren nicht steuern lassen: Professionelles digitales Qualitätsmanagement bietet dem Kunden ein intuitives Gefühl von Sicherheit – vor allem bei innovativen Entwicklungen, die sich erst langsam in der breiten Masse etablieren.