Recent Posts

Kontakt

Rufen Sie uns an
+49 89 4161524-10
Schreiben Sie uns
kontakt@visioneleven.com
Wir beantworten
Ihre Fragen
Frage stellen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

CRM-Datenanalyse & -visualisierung //
OPED

Referenz OPED CRM-Datenanalyse & -visualisierung

CRM-Datenanalyse & -visualisierung

Mit Empfehlung für einen KI-Prototypen

Data Analytics, Konsumgüter, Künstliche Intelligenz,

Projektziel

 

OPED nutzt für sein Kundenbeziehungsmanagement die CRM-Lösung Microsoft Dynamics 365. Das Unternehmen beauftragte Vision11 damit, die Architektur dieses Systems und die darauf aufbauende Datenqualität zu beurteilen, Schwachstellen in der Datenqualität zu finden, diese zu analysieren und zu visualisieren. In einem zweiten Schritt ging es darum, den möglichen Einsatz einer KI-gestützten Advanced-Predictive-Lösung zu evaluieren – und eine Empfehlung hinsichtlich eines Machine-Learning-Algorithmus abzugeben.

Auf einen Blick

 

  • Einspielen des Datenextrakts (XLSX/CSV Datei)
  • Aufbereitung und Strukturierung der CRM-Daten aus Microsoft Dynamics 365
  • Eventuelle Nachbearbeitung der Daten zur Datenvisualisierung
  • Analyse und Evaluierung der Daten hinsichtlich Datenqualität
  • Visualisierung der Daten und Clusterung
  • Evaluierung möglicher Datenzusammenhänge („Deep Dive“)
  • Umsetzungsempfehlung der KI-Technologien

Steps & Highlights

 

Mit Hilfe der Programme Power BI und Orange3 führte Vision11 eine Aufbereitung der von OPED zur Verfügung gestellten CRM-Daten durch. Auf diese Weise ließen sich sowohl die Architektur des CRM-Systems als auch die Datenqualität evaluieren. Zudem konnten neue Fragestellungen generiert und das Verständnis für die Datengrundlage verbessert werden.

 

Auf der Grundlage dieser Auswertung sollte nun die Möglichkeit zur Umsetzung eines Machine-Learning-Algorithmus für die Anwendung von Predictive-Lösungen bewertet werden. Dazu wurden die Daten aufbereitet und in einer Datenvisualisierung gesichtet.

Mehrwert

 

Die Visualisierung der Daten ermöglichte einen ersten „Deep Dive“, der unter anderem neue Aufschlüsse über die Marktabdeckung in Deutschland und die Performance der einzelnen Teams ergab. Darüber hinaus ließen sich Ansätze für mögliche KI-Lösungen aufzeigen und weitere Handlungs- und Umsetzungsvarianten definieren. Zudem unterstützte Vision11 OPED mit Handlungsempfehlungen hinsichtlich der künftigen Datenerfassung.

Über OPED

Am OPED Sitz in Valley, südlich von München, arbeiten rund 350 Mitarbeiter:innen an innovativen Medizinprodukten, umfassenden Therapiekonzepten und neuen Impulsen für die Medizintechnik. Die Produkte von OPED zeichnen sich aus durch kontinuierliche Weiter- und überraschende Neuentwicklungen.

 

Dabei stehen die Bedürfnisse der Kunden und Patienten immer an erster Stelle. Um dieses Versprechen zu halten, arbeitet OPED mit Ärzten und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt zusammen. Was mit der Fußorthese VACOped anfing, entwickelte sich zu einer umfassenden orthetischen Versorgung für Füße, Hände, Schultern und Knie.